WAHLMODULE 2022/2023


Card image cap
Chemie der Farben
WS / Di / Edel / max 10 /  k m ab 7.Kl    

Im Wahlpflichtfach „Chemie der Farben“ werden grundlegende Arbeitstechniken im Chemielabor erlernt und mit dem Phänomen Farbe verknüpft. Es werden Pigmente aus Pflanzenfarben hergestellt, die Chemie der Fotografie erlernt und anhand einer Cyanotypie (photochemischer Blaudruck) angewandt, sowie pyrotechnische Artikel wie bengalische Feuer hergestellt. Mit dem eigenen Smartphone als Spektrometer wird Farbe messbar (UV-vis-Spektroskopie). Einfache chemische Synthesen von Farbstoffen wie dem Indigo (Jeansblau) sind ebenso Teil des Moduls.

Card image cap
Chemie in Bad und Küche
SS / Di / Graz / max 10 / k m ab 7.Kl

In diesem Wahlmodul werden die Hauptnährstoffe Fette/Öle, Kohlenhydrate und Proteine sowie mögliche Lebensmittelzusatzstoffe (E-Nummern) untersucht und besprochen. Dazu werden Lebensmittel wie Schokolade, Honig, Milch usw. verwendet. Experimente rund um das Kochen, Braten und Backen, die eigene Herstellung von „Fruchtkaviar“ aus der Molekularen Küche und das Bierbrauen sind weitere Themen. Im zweiten Teil des Moduls werden die Inhaltsstoffe von ausgesuchten kosmetischen Produkten und von Waschmitteln besprochen und Produkte aus der Naturkosmetik und Seifen selbst hergestellt. Die Zusammensetzung eines Parfums, sowie dafür geeignete Duftstoffe werden besprochen.

Card image cap
Medizinischer Alltag im Krankenhaus
WS / Di / Heig / max 14

Am Beginn steht ein kurzer Ausflug in die Geschichte der Chirurgie. Im Anschluss werden verschiedenste moderne Operationstechniken und im medizinischen Bereich angewandte Technologien besprochen. Wir greifen v.a. auf digitale Materialien zurück, werden aber auch den Kontakt zu Krankenhäusern in der Nähe suchen. Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit ausgewählten Krankheitsbildern, die im Krankenhaus behandelt werden müssen. Hier wird versucht, die Sicht des Arztes und des Patienten genauer zu beleuchten. Ausgehend von einzelnen Krankengeschichten wird die Bandbreite therapeutischer Maßnahmen veranschaulicht und vertieft.

Card image cap
Zoologie
WS / Di / Schi

Dieses Wahlpflichtfach beinhaltet im ersten Abschnitt theoretische Grundlagen der Zoologie und Systematik des Tierreiches. Die Bestimmung, Mikroskopie und Sektion von tierischen Organismen und ihrer anatomischen Besonderheiten erfolgen in einem praktischen Teil. Der zweite Abschnitt widmet sich der Bienenkunde und der ökologischen Bedeutung von bestäubenden Insekten. Abschnitt 3 beschäftigt sich mit Verhaltensforschung und der Bedeutung von Tierparks zur Arterhaltung. Abschließend soll im vierten Abschnitt die Produktion von Naturfilmen und die Naturfotografie einen Einblick in die Produktion von Naturdokumentationen geben. Zu allen Kapiteln sind auch Vorträge bzw. Workshops von Fachleuten bzw. Exkursionen zu verschiedenen Institutionen geplant.

Card image cap
Gartenplanung,Gestaltung,Pflege
SS / Di / Schi

Dieses Wahlpflichtfach widmet sich den theoretischen Grundlagen, der Planung und Anlage eines Gartens bzw. Teiches und den nachfolgenden Pflegemaßnahmen. Praktisch setzen wir die gewonnenen Erkenntnisse in der Neuanlage eines Schulgartenbereiches und der Renovierung des kleinen Schulteiches um. Der bestehende Schulgarten und die beiden Teiche sollen darüber hinaus einer regelmäßigen Pflege unterzogen werden. Die gesamte Gartenanlage dient als naturnaher Erholungsbereich für alle SchülerInnen unserer Schule und stellt zusätzlich eine Möglichkeit für Unterricht im Freien dar.

Card image cap
Biologische Experimente
SS / Di / Edel / max 10

Im Wahlpflichtfach „Biologische Experimente“ steht das Planen, Durchführen und Auswerten von biologischen Experimenten im Vordergrund. Inhaltlich beschäftigen wir uns mit den grundlegenden Vorgängen und Prozessen, die für die Gesunderhaltung aller Lebewesen eine wichtige Rolle spielen. Weiters beleuchten wir auch Interaktionen in der Ökologie genauer, wie beispielsweise das Räuber - Beuteverhalten und vergleichen verschiedene Überlebensstrategien miteinander. Folgende Themen stehen am Programm: • DNA Extraktion und Sichtbarmachung • Entwerfen von Computermodellen zur Räuber - Beutebeziehung verschiedener Tierarten • Enzymaktivität und Einflussfaktoren (Verdauungsvorgänge, Fieber) • Sichtbar machen der Fotosynthese • Atmungsvorgänge (Atemzugsvolumen beim Menschen bestimmen, Zellatmung nachweisen) • Und vieles mehr! Insgesamt soll das Experimentieren in der Biologie anhand spannender Phänomene gelernt werden und dabei ein tieferes Verständnis für die Biologie entstehen.

Card image cap
Goethe goes to Hollywood
WS / Di / Web

Die Filmgeschichte ist auch eine Geschichte der Verfilmung von Literatur. Uns inte-ressiert die Literatur hinter den Filmen, Thema ist die inhaltliche Analyse von Ver-filmungen großer Romane in Vergangenheit und Gegenwart, verbunden mit der äs-thetischen, formalen Analyse (Kamera, Schnitt, Spezialeffekte).
- Uns interessiert der Weg von der Idee zur Premiere eines Films – wie entstehen Filme? Wer finanziert Filme (in Österreich, Europa und in Hollywood)?
- Welche Rolle spielt die staatliche Filmförderung?
- Welche Rolle spielt das Fernsehen?
- Wir beschäftigen uns mit dem Leben von Menschen, die beim Film arbeiten (Schau-spielern, Kameraleute, Schnitt, Ton), bei Gesprächen mit Schauspielern erfahren wir etwas über die Ausbildung und den Alltag dieser Menschen, bei Exkursionen zu einem Filmset bekommen wir Einblick in die Produktion eines Films. Ein eigenes Thema sind Dokumentarfilme, die immer seltener für das Kino produziert werden, sondern für das Fernsehen gemacht und nur dort gezeigt werden

Card image cap
Zeitung-Medien-Schülerzeitung
SS / Di / Hing

Die gedruckte Zeitung ist immer noch eine der am häufigsten genutzten Informationsquellen. Wir untersuchen beispielhaft und exemplarisch Aufbau, Layout und Linie österreichischer Tageszeitungen und stellen auch Vergleiche an. Ebenso blicken wir über den Tellerrand zu bekannten ausländischen Formaten. Auch die finanzielle Seite einer Zeitung und die Problematik „Gratiszeitungen“ soll beleuchtet werden. Neben Tageszeitungen widmen wir uns auch Wochenzeitungen und Illustrierten – jeweils in einer nach Interessenslage getroffenen Auswahl. In diesem Zusammenhang sind auch die journalistischen Textsorten von Belang, es können gleiche Ereignisse mit verschiedenen Textsorten und damit auch anderem Zweck dargestellt werden. Ein Fokus liegt auch auf dem Alltag in einer Zeitungsredaktion und dem eines Journalisten. Dabei gehen wir generell auf beteiligte Personen und Organisationen beim Entstehen einer Zeitung vom Ereignis bis zum gedruckten Exemplar ein. Im Zeitalter der Digitalisierung soll auch ein Seitenblick auf die Online-Formate der jeweiligen Ausgaben erfolgen. Unterstützt und erweitert werden sollen diese Auseinandersetzungen mit Exkursionen zu verschiedenen Medienhäusern und einer Zeitungsdruckerei. Es können auch Redakteure und Journalisten zu Gesprächen und Referaten an die Schule eingeladen werden. Als praktische Umsetzung der gewonnenen Einsichten und Erkenntnisse soll auch eine Schülerzeitung entstehen. Ein Vergleich zu Fernsehen und Radio soll die Unterschiedlichkeit und Einzigartigkeit der jeweiligen Medien herausstreichen. So können Vor- und Nachteile sowie unterschiedliche Möglichkeiten und auch Zielsetzungen untersucht werden.

Card image cap
Französisch à la carte 1 Minikurs Französisch für den Urlaub
WS / Di / Haun / nur mit 'à la carte 2'

Bienvenue – Willkommen in der französischen Lebenskunst L´art de vivre. Eine Einladung zur Begegnung mit multikulturellem Flair. Neugierig auf französischen Film, französische Chansons oder coolen Rap, französische Mode oder französische Küche? Tour Eiffel? Astérix? All das können wir gemeinsam erkunden – À bientôt! In diesem Modul lernst du • die französische Aussprache • wie du dich in wichtigen Reisesituationen ausdrücken kannst (und die dafür nötige Grammatik) • praxisorientierte Wendungen, die sich leicht einprägen, zum Beispiel - sich vorstellen - etwas im Café und Restaurant bestellen - shoppen gehen • unterhaltsame landeskundliche Informationen und Nützliches für den Urlaub Der Kurs ist für zwei Semester gedacht.

Card image cap
Französisch à la carte 2 Minikurs Französisch für den Urlaub
SS / Di / Haun / nur mit 'à la carte 1'

Erweiterung der Themen aus dem Modul Französisch à la carte 1, zum Beispiel - über Freizeitaktivitäten berichten - Reiseauskünfte erfragen und geben - über den Urlaub sprechen Es werden verschiedene Medien eingebunden und unterschiedliche Methoden angewandt – die mündliche Kommunikation steht dabei im Vordergrund. Wenn du möchtest, kannst du auch (virtuelle) Bekanntschaft mit einer französischen Familie schließen ;-) À bientôt!

Card image cap
Sportkunde 3
WS / Do / Kirh

Dioe kulturelle Bedeutung des Sports Bewegungsapparat und Organsysteme Organistaionsstrukturen des Sports(Exkursion zu Trainingsstätten etc.) Anpassungen des Körpers durch Sport in Theorie und Praxis Anpassungen des Bewegungsapparates, Herz-Kreislauf-System, Puls und Herzminutenvolumen) , Immunsystem
Sport und Medien mit SP Internet und Sport Bewegungslehre, Trainingslehre von diverseb Wintersportarten Sporttechniken in Theorei und Praxis Auswertung von Leistungstest und Monitoring Gepräch mit Experten aus den Themenbereichen des Moduls

Card image cap
Sportkunde 4
SS / Do / Kirh

Heroisierung im Sport – wenn aus Sportlern Helden werden mit Beispielen anhand österr. und internationaler Sportstars Sportliche Taktiken in Theorie und Praxis von Einzel und Teamsport Einrichtung des organisierten Sports, seine Strukturen und Organisationen in Österreich Berufsfelder im Sport, Weiterbildungsmöglichkeiten, Ausbildungen etc. Analyse konkreter Ausbildungspläne Bsp: Fitness-Instruktor / Ski / Tennislehrer Möglichkeiten und Grenzen der Integration und Inklusion im Sport / Erscheinungsformen von Diversität Gegenüberstellung von Trainingsprinzipien unterschiedlicher Sportarten (Ausdauer – CrossFit etc.) Sportprojekt an der Schule, Marketing zur Organisation einer Sportveranstaltung und Durchführung eines Sporttages Sponsoring im Sport; Wirkung und Formen des Sponsorings an praktischen Beispielen mit Experteninterview Rauchen, Alkohol und Sport und seine Auswirkungen auf die Volksgesundheit Exkursionen und Expertengespräche

Card image cap
Enter First Level Einstieg in die Webprogrammierung mit PHP 1
SS / Do / Nirn

Spielend lernen mit Computerspielen - Programmieren soll Spaß machen und wenn ihr Freude am Lösen von Rätseln und Aufgaben habt dann seid ihr hier richtig. Wir programmieren viele kleine Computerspiele, die Aufgaben und Lösungswege sind vielfältig, aber mit der richtigen Idee und dem richtigen „Werkzeug“ kommt ihr ans Ziel. Softwareengineering: „Wenn du was gut bauen willst brauchst du das richtige Werkzeug“ (RN). In der FIRST LEVEL Programmierung werden grundlegende Sprachelemente wie Schleifen und Abfragen eingesetzt und eigene Prozeduren und Funktionen entwickelt – eben die wichtigsten „Werkzeuge“ des Softwareingenieurs. Grundlagen der Informationstechnologie: Um Verständnis für die „Denkweise“ eines Computers zu erlangen muss man wissen, wie er funktioniert. Ihr lernt eine professionelle Entwicklungsumgebung kennen, die euch beim Programmieren unterstützt. Auch das Codieren und Dekodieren in und aus dem Binär- bzw. dem Hexadezimalsystem ist dann ganz einfach ;-)

Card image cap
3D-Druck Modelle planen, konsturieren und fertigen
WS / Do / Nirn / max 10

Vom Entwurf des Modells über die exakte 3D-Zeichnung zum fertigen Modell. In diesem Modul lernt ihr den Umgang mit einem einfachen 3D-Konstruktionsprogramm und die Handhabung eines professionellen 3D-Druckers. Sind es anfangs einfache Formen, stehen am Ende vielleicht mehrfarbige, komplexe 3D-Modelle, die eure Ideen visualisieren oder Modelle für den praktischen Einsatz Zuhause oder in der Schule (Tablet- oder Smartphone - Halter, personalisierte Becher oder Schlüsselanhänger, benötigte Teile zur Umsetzung eurer (Lego)Robotik-Ideen, usw…). Darüber hinaus gibt es viele andere nützliche Tools für den Alltag die man mit einem 3D-Drucker fertigen kann – euren Ideen sind hier (fast) keine Grenzen gesetzt.

Card image cap
Italiano parte 1
WS / Di / Ebe

Italia, il Belpaese – Italien, ein wunderbares Land, dank seines milden Klimas, seiner vielseitigen Landschaften, seiner Kultur, seiner Geschichte… Gente sorridente – lächelnde Leute, sole, mare, spiagge – Sonne, Meer & Strände, una cucina eccellente – eine ausgezeichnete Küche, questo e molto di più conosci viaggiando laggiù – dies und vieles mehr begegnet dir auf der Reise dorthin… In diesem Modul tauchen wir in den italienischen Alltag ein - es geht um Kennenlernen, Bekanntschaften schließen, sich verabreden, in Bar und Restaurant etwas bestellen… Wir entdecken die Grundlagen der italienischen Sprache, denn du möchtest dich bei Italienreisen und im Kontakt mit Italiener*Innen bestimmt gut verständigen können… Der gesamte Kurs erstreckt sich über zwei Semester – zahlreiche landes- und kulturkundliche Informationen fließen dabei mit ein… Buon divertimento e a presto - viel Spaß und bis bald!

Card image cap
Italiano parte 2
SS / Di / Ebe

Nur mit Italiano parte 1
Lernen mit allen Sinnen: hören – sentire, sehen – vedere, riechen – odorare, schmecken - gustare… Im zweiten Modul dieses Wahlpflichtgegenstandes geht es um Freizeitaktivitäten, Reisen und Urlaub… Es werden verschiedene Medien eingebunden und unterschiedliche Methoden angewandt: Lieder - canzoni, Spiele - giochi, Rätsel – indovinelli - die mündliche Kommunikation steht im Vordergrund… Du erhältst einen Einblick in das Land und die vielfältige und faszinierende Kultur Italiens – und wenn du möchtest, kannst du Bekanntschaft mit italienischen Schüler*innen schließen…

Card image cap
Spanisch 3
WS / Di / Amer

Wiederholung und Erweiterung der Themen aus den Modulen Spanisch 1+2
zum Beispiel
- Über Mode sprechen (Kleidung, Schuhe kaufen)
- Jahreszeiten und Wetter beschreiben,
- Aktivitäten und Sport
- Über die eigene Kindheit berichten.

Card image cap
Spanisch 4
SS / Di / Amer

Wiederholung und Erweiterung der Themen aus den Modulen Spanisch 1-3,
zum Beispiel:
- Feste und Traditionen kennenlernen
- Besonderheiten Lateinamerikas entdecken
- Über Gesundheit und Ernährung sprechen
- Erlernen wichtiger Phrasen für den Arztbesuch.

Card image cap
Entrenamiento de competencias – estar en forma para los exámenes
WS / Do / Amer / ab 7.Klasse

Kompetenztraining – fit für Prüfungen in Spanisch
Übung und Festigung der Kompetenzen Hören, Lesen, Sprachverwendung im Kontext und Wiederholung der Textsorten im Hinblick auf Schularbeiten und Matura mit der Möglichkeit, eine DELE Prüfung abzulegen. Die Diplomas de Español como Lengua Extranjera (DELE) sind offizielle Diplome zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse (für nähere Infos: http://diplomas.cervantes.es/). Diese DELE-Zertifikate sind weltweit anerkannt, bieten Zugang zu Universitäten und bestätigen die Kompetenz auf verschiedenen Sprachniveaus (A1 bis C1). Die Prüfung (DELE escolar A2/B1) kann (freiwillig!) an der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz im Mai abgelegt werden. Nähere Infos findest du unter https://www.cebs.at/

Card image cap
Música española - Español con música
SS / Di / Haid

Spätestens seit Luis Fonsi 2019 mit seinem Sommerhit Despacito weltweit die Charts eroberte ist spanischsprachige Musik aus unseren Playlists nicht mehr wegzudenken. Musik aus Spanien und Lateinamerika ist mitreißend und lebhaft. Sie versprüht Leidenschaft und Lebensfreude und ihre feurigen Rhythmen laden zum Tanzen und Mitsingen ein. In diesem Kurs wollen wir uns intensiv mit dieser Musik auseinandersetzen. Wir wollen verschiedene Stilrichtungen – vom traditionellen Flamenco bis zum modernen Reggaeton – kennenlernen, spanische Liedtexte verstehen und analysieren und in die Welt des Latinotanzes eintauchen. Ziel ist es dabei, neben der Erweiterung deines musikalischen Horizonts deine Spanischkenntnisse zu verbessern sowie die spanische Aussprache und Intonation zu trainieren. Dieser Kurs ist für alle Spanischschüler*innen, die Interesse am Musikhören und am Singen haben und gern verstehen möchten, worum es in den spanischen Hits wirklich geht.

Card image cap
Unterhaltungsmathematik
WS / Do / Seis

Unterhaltungsmathematik ist die Beschäftigung mit mathematischen Fragestellungen zum Zeitvertreib. Dazu zählen Denksportaufgaben, mathematische Rätsel und humorvolle Glossen, die oft aktuelle Themen der Mathematik auf unterhaltsame Art vorstellen. Grundlegenden Methoden der Mathematik werden erprobt, spielerische und kreative Eigeninitiative wird gefördert. Inhalte mit den entsprechenden Anwendungsbereichen sind:
- Zahlenfolgen und -reihen: Denksport Erfinden von Rätseln; Knobeleien
- Stellenwertsysteme: Zahlentheoretische Spielereien; Alternative Rechenalgorithmen
- Primzahlen bzw. Teilermengen: Kartenspiele, Verschlüsselung von Daten
- Kombinatorik: Magische Quadrate; Spielideen
- Graphentheorie: Netzpläne, Ermitlung optimaler Wege, ....

Card image cap
Geogebra
SS / Di / Hack

In diesem Kurs bauen wir den Einsatz von Geogebra aus.

Ziel ist die Entwicklung von dynamischen Geogebrakursen zu verschiedenen mathemtischen Fragestellungen aus:

- Wachstums- und Abnahmeprozessen
- Vektorrechnung
- Finanzmathematik

Card image cap
Märchenhafte Liebesgeschichte aus der Antike - Amor & Psyche
SS / Do / Gutt

In diesem Wahlmodul übersetzen wir gemeinsam das einzige überlieferte Märchen aus der römisch-griechischen Antike, nämlich „Amor und Psyche“ von Apuleius. Das lateinische Märchen wird mithilfe unterschiedlicher Übersetzungsmethoden erarbeitet, wodurch Textverständnis und Übersetzungskompetenzen gefördert werden. Zudem legen wir unseren Fokus darauf, inwiefern literarische Motive aus der Liebesgeschichte „Amor und Psyche“ in uns heute bekannten Märchen aufgegriffen wurden. Schließlich beschäftigen wir uns mit dem Fortleben dieses antiken Stoffes in Literatur und Kunst.

Card image cap
Antike Göttergeschichten am Sternenhimmel
WS / Do / Lang

Ausgehend von ausgewählten am Himmel sichtbaren Sternbildern beschäftigen wir uns mit den zu Grunde liegenden Mythen. Anhand lateinischer Texte erarbeiten wir die jeweiligen „Geschichten“ und betrachten deren Wiedergabe am Himmel mithilfe von Sternkarten. So werden wir unter anderem dem Sternbild der großen Bärin nachgehen, deren sieben hellste Sterne das bekannte Sternbild des großen Wagens bilden. Des Weiteren werden wir die Frage klären, was das Sternbild Corona Borealis mit Theseus und Ariadne zu tun hat. Wir werden entdecken, dass nicht nur antike „Superhelden“ wie Hercules am Himmel ihre Spuren hinterlassen haben, sondern auch Sänger wie Orpheus und Arion.

Card image cap
Psychologie, Philosophie, Ethik und Filme
WS / Di / Thom / ab 7.Kl

In diesem Modul besprechen und analysieren wir psychische, philosophische sowie ethische Aspekte und Fragestellungen anhand von Spielfilmen. Zu Beginn werde ich einige Filme vorgeben und diese gemeinsam mit den Schüler*innen tlw. in voller Länge, tlw. in Ausschnitten ansehen und psychologische, philosophische, ethische Aspekte darlegen und diskutieren. Danach soll von jedem Schüler, jeder Schülerin- einzeln oder zu zweit- ein Film deiner/eurer Wahl in einer Präsentation mit Mitschüler*innen besprochen werden, Ausschnitte gezeigt werden, psychologische, philosophische und ethische Aspekte gemeinsam dargelegt und diskutiert werden. Mögliche Filme: Terror, Der Fall Collini, Das Experiment, The Philosophers, Beim Leben meiner Schwester, Agora, I Robot, Der Fall Jakob von Metzler, The Green Mile, Matrix...und/oder weitere Filme eurer Wahl.

Card image cap
KI und Technikethik
WS / Di / Seis

Transparenz und Fairness in maschinell gesteuerten Netzwerken
• Welche Kriterien, welche ethischen Standards müssen soziale Netzwerke erfüllen?
• Wie entwickeln Menschen Vertrauen in soziale Netzwerke und wie kann dieses Vertrauen geschützt werden?
• Wie können diskriminierende Datenmodelle vermieden werden?
• Wie entwickeln sich Themen oder Stimmungen in sozialen Netzwerken, wie entstehen Filterblasen oder Echokammern?
Künstliche Intelligenz
• Nach welchen Methoden der Informationsverarbeitung funktioniert Deep Learning?
• Wie entwickeln Computer ein Bewusstsein?
• Welche Rolle muss Bewertung und Folgenabschätzung in der Entwicklung von entscheidungstreffenden Systemen spielen?
• Kann vorausschauende Verantwortung für technologische Entwicklungen heute übernommen werden?

Card image cap
Musikaufnahmen und Studiotechnik
WS / Di / Gall

Zentraler Aspekt dieses Moduls sollen Aufnahmen von, möglicherweise selbstgeschriebener Songs in unserem Proberaum sein. Wissen, das dazu nötig ist soll behandelt werden, dazu gehören:
• Kenntnisse über die Akustik des Raumes (Schwingungen und Wellen) und deren Verbesserungsmöglichkeiten (Dämmungselemente, Diffusoren)
• Kenntnisse über digitale Musikaufnahmen mit entsprechenden Programmen.
• Kenntnisse über technische Parameter von Mikrofonen bzw. Funktion von Tonabnehmern in Gitarren.
• Welche Mikrophone verwendet man für die verschiedenen Instrumente.
• Kenntnisse über das digitale Mischen von mehreren Instrumenten.
• ……..

Ziel soll es sein, am Ende des Semesters einen fertig produzierten Song in Händen zu halten.

Card image cap
Cambrigde Certificates 1: FCE and CAE
SS / Di / Fald

A Cambridge certificate is the in-depth, high-level qualification that shows you have the language skills that employers and universities are looking for. This course is a preparatory course for the internationally accepted examinations, which have already been taken by so many of our students in the past. It might not only be interesting for those who want to take the exam, but for everyone who loves English and who wants to improve his or her language skills at the Matura level or even beyond. You have the possibility to attain a language certificate on B2 level (FCE) or on C1 level (CAE). Exams typically take place in December and March at the WIFI Linz. The follow-up course “Cambridge certificates: FCE and CAE II” (WS 2022/23) is needed to take the exam.

Card image cap
Exploring Contemporary History: The War Years
WS / Di / Fald

Let us explore the era of the two world wars together! This course will not only increase your historical knowledge, but also boost your English language skills. Film analysis and field trips (Schloss Hartheim, Linz in the Third Reich) will also be central aspects of this course. Specifically, we will be looking at selected aspects such as
- resistance against National Socialism
- analyzing war propaganda
- youth in the Third Reich
- schools in the Third Reich
- and others.

Card image cap
Wetter und Klima einst und heute
SS / Di / Nirn

Wie misst man den Zustand der Atmosphäre? Wie gelangt man zu den Daten, die eine präzise Wettervorhersage ermöglichen? In diesem WPG versuchen wir auch selbst Messungen vorzunehmen, die Ergebnisse in eine Datenbank einzuspeisen und Prognosen zu erstellen. Natürlich evaluieren wir unsere Ergebnisse und vergleichen auch gängige Wetterweisheiten aus dem Volksmund wie „Ist Dreikönig hell und klar, gibt s viel Wein in diesem Jahr. Ist bis Dreikönig kein Winter, folgt keiner mehr dahinter“. Angesichts der Klimakrise beschäftigen wir uns mit den langfristigen Temperaturänderungen in unserem Gebiet und vergleichen die gemessenen Werte mit den (mittels Fragebogen erhobenen) Empfindungen der Menschen.

Card image cap
The Sound of Woodstock
SS / Do / Schm

nur für Sänger oder Instrumentalisten
1969 kam es in den USA zu einem der wohl am längsten nachhallenden Musikfestivals der Popularmusic: Woodstock- 3 days of Peace and Music. Mitten im Vietnamkrieg wird das 3 tägige (Rock)-Festival im Nachhinein zum Symbol einer ganzen Generation. Neben den sozialen Hintergründen wie dem Vietnamkrieg und der daraus resultierenden Friedensbewegung sowie der Hippiebewegung widmen wir uns eingehend der Musik des damaligen Festivals. Konkret werden wir uns mit Stücken von Jimi Hendrix, Joe Cocker, Janis Joplin, Carlos Santana, Joan Baez, The Who… beschäftigen und zu unseren eigenen machen. Dabei orientieren wir uns zunächst an den Originalaufnahmen, vergleichen sie mit Neuinterpretationen und erarbeiten dann Arrangements für die aktuelle Bandbesetzung im Kollektiv. Das praktische Musizieren im Bandkontext steht im Vordergrund, alle Instrumentalisten/innenund Säger/innen herzlich willkommen!

Card image cap
Von Rock'n'Roll bis Gangsta Rap
WS / Do / Hahn

Rock`n`Roll, Funk, Disco, Hip-Hop, Techno, Black Music: Ska, Reggae, Reggaeton, Gangsta Rap - welcher Stil klingt wie? Welche musikalischen Merkmale machen die jeweiligen Stile der Rock- und Popmusik aus? Auf welches Publikum ist der jeweilige Stil zugeschnitten und wie wird das Musikmarketing betrieben? Weitere Stile können von den Teilnehmer*innen gerne eingebracht werden. Natürlich wird abseits der Themenvermittlung immer auf Singen und praktisches Musizieren Wert gelegt.

Card image cap
Chor- und Ensembleleitung
SS / Do / Hahn

Je nach Gruppe kann gesungen oder mit Instrumenten musiziert werden, oder beides. Gemacht und geübt werden: Dirigierfiguren für gängige Taktarten (2/4, ¾, 4/4, 6/8), das Geben klarer Einsätze, das Aviso im richtigen Tempo und an der richtigen Stelle zu geben, die Handhaltung bei staccato und legato, Einsingübungen und deren Sinn für die Chorleitung, die Arbeit von Dirigent*innen anhand berühmter Persönlichkeiten. Die Teilnehmer*innen sollen anhand selbst ausgewählter Stücke die Möglichkeit bekommen, die Chorleitung mit der Gruppe auszuprobieren.

Card image cap
The Geography of Natural Desaster and Exploitation
WS / Di / Wein / max 14

This course is intended to explore two very different geographic topics:
1. selected natural disasters, as for instance, earthquakes, volcanoes, storms, etc. and their effects on humans and the environment
2. the exploitation of humans (modern slavery) and natural resources (fracking, land use, mining, etc.)

Card image cap
Bahnbrechende und bizarre Experimente der Psychologie
SS / Di / Hahn / max 15 / ab 7. Kl

In diesem Wahlmodul werden berühmte und umstrittene Experimente der Psychologie, deren Versuchsaufbau und Durchführung, wie auch deren Ergebnisse und Auswirkungen bis in die heutige Zeit, besprochen. Mögliche Inhalte sind das Stierkampfexperiment, das Blue-Eyed/Brown-Eyed Experiment, das Rosenhan-Experiment, das Barmherziger Samariter-Experiment, das Facebook-Experiment und andere, die natürlich auch von den Teilnehmer*innen eingebracht werden können.

Card image cap
Das Erbe von Nikolai Tesla - Wechselstromtechnik
SS / Do / Gall

Ist der berühmte Fön in der Badewanne wirklich tödlich?
- Warum brauche ich zum Betreiben von Kreissägen andere Steckdosen?
- Welche Hilfsmittel gibt es, um Stromschläge zu vermeiden?
- Welche Schaltungen finden im Haushalt Anwendung und wie funktionieren verschiedene Elektrogeräte?
- Wie funktioniert unser Stromnetz und wie sicher ist es?
- Diese und viele weitere Fragen zum Wechselstrom sollen durch Versuche und theoretische Überlegungen geklärt werden.
- Weiters soll die Beschreibung des Wechselstromes mit Hilfe der komplexen Zahlen behandelt werden, wodurch sich dieses Modul auch für das Fach Mathematik anrechnen lässt.
- Nach Möglichkeit gibt es Exkursionen zu Kraftwerken oder Firmen, die Elektromotoren herstellen.

Card image cap
Visuelle Kommunikation - Illustration
WS / Di / Wöge / max 12

In diesem Wahlpflichtfach geht es darum, die kommunikativen Möglichkeiten von Bildern zu ergründen und ihre Wechselwirkung mit Text aus zu probieren. Bei visuelle Kommunikation geht es nicht nur um künstlerische Techniken oder ansprechende Gestaltung sondern um eine eigene Qualität des Denkens. Denn ähnlich wie der Text haben auch Bilder eine gewisse „Grammatik“, die hilft visuelle Bildaussagen pointiert zu treffen. Wir werden uns also damit befassen Informationen aus Textstrukturen zu isolieren und in visuelle Strukturen zu transformieren. Wie bei den meisten Disziplinen des Körperwissens braucht es dafür vor allem praktische Übung und Reflexion. Diese verschaffen wir uns über Techniken wie Sketchnoting, Fotografie, Collage oder Zufallsmalerei, die allen eine individuelle Zugangsweise ermöglichen.

Card image cap
Comiczeichnen Modul 1
SS / Do / Berw 

In diesem Modul geht es darum, Schritt für Schritt die faszinierende Welt der Comicgestaltung zu erkunden und sich (im Modul 1) die Basics des Comiczeichnens anzueignen. Dabei werden insgesamt (über alle Module hinweg) sowohl inhaltliche Aspekte (Ideenentwicklung, Erzählrahmen festlegen, Recherchearbeit, Ausarbeitung des Szenarios, Dialogentwicklung etc.) als auch schwerpunktmäßig formal-zeichnerische Kriterien (Mal- und Zeichentechniken/analog + digital; Figurenentwicklung/Charakterdesign, stilistische Möglichkeiten, Panelgestaltung (= Gestaltung des Einzelbilds) sowie Panelübergänge, Seitenlayout, Lettering etc.) und die Wechselwirkung dieser Komponenten erforscht und in der Praxis umgesetzt. Unterschiedliche Konzepte und Arbeitsweisen ergeben sich durch jeweils individuelle Zielsetzungen beim Comiczeichnen, wobei naturgemäß der großen Bandbreite zwischen den diversen Stilen (von funny bis realistisch) und Formaten (vom 3-Bild-Strip bis zu – je nach Durchhaltevermögen - längeren Bilderzählungen) Rechnung zu tragen ist. Vor allem jedoch soll das Comiczeichnen – obwohl es voraussichtlich manchmal in Arbeit ausarten kann/wird – Spaß machen :-)

Card image cap



BORG Perg
DirnbergerStraße 43
4320 Perg
P: 07262/52257
S411016@bildung.gv.at